Feuerwehr Schöder zog Bilanz über das Einsatzjahr 2016

Über das abgelaufene Arbeitsjahr berichteten bei der Wehrversammlung der FF-Schöder im Gasthaus Hirschenwirt HBI Ernst Klauber und die Fachbeauftragten.

 

Die Florianis wurden letztes Jahr zu 18 Einsätzen gerufen. Die drei Brandeinsätze waren glimpflich verlaufen und unter den 15 technischen Einsätzen waren auch zwei LKW-Bergungen. Überaus umfangreich war das Übungsprogramm – nicht weniger als 26 Übungen wurden abgehalten.

 

Wie auch alle anderen Feuerwehren wurde die FF in Schöder mit neuen Atemschutzgeräten ausgestattet. Derzeit gibt es keine Jugendgruppe und auch keine Frauen, die sich für den Feuerwehrdienst entscheiden konnten. Insgesamt zählt die Mannschaft 75 Mann, davon sind 66 im Aktivstand und neun in der Seniorengruppe. Bei den insgesamt 206 Tätigkeiten im Feuerwehrdienst wurden rund 6.000 Arbeitsstunden geleistet. Vollen Rückhalt hat die Wehrführung. Kommandant Ernst Klauber und sein Vize Christoph Siebenhofer wurden bestätigt.