60 Jahre Gipfelkreuz am Eisenhut

Das Jubiläum „60 Jahre Gipfelkreuz“ wurde am 8. Juli gefeiert.

 

Vor 60 Jahren – es war der 4. August 1957 – wurde am Schöderer Eisenhut von den beiden Bergkameraden Raimund Gautsch und Norbert Wohleser ein eisernes Gipfelkreuz aufgestellt. Anlässlich dieses besonderen Jubiläums wurde zu einer Berg- und Gedenkmesse eingeladen. Organisator Franz Wallner hieß dazu auf 2.456 m Höhe viele Wanderer aus nah und fern herzlich willkommen und gab einen Einblick in die Chronik der sechs Jahrzehnte.

Dechant Anton Herk-Pickl aus dem Pfarrverband Weiz zelebrierte den Gottesdienst und wies in seiner Predigt auf die Kreuze als stumme Zeichen des Glaubens, die unterschiedlichen Zugänge zum Gipfel und auf das Kreuz mit Längs- und Querbalken als Verdeutlichung für Gottes- und Nächstenliebe hin.

Für die feierliche Umrahmung sorgte ein Bläserquartett vom Musikverein „Edelweiß“ Schöder unter der Leitung von Kapellmeister Peter Brunner. Unter den vielen Anwesenden war auch Schöder-Bürgermeister Rudolf Mürzl und ein Dank galt den Bergrettern der Ortsstelle St. Peter am Kammersberg.